Privatdozentin Dr. med. Eveline Blitstein-Willinger
Schloßstr. 8812163 Berlin Tel. (030) 531 44 11 50
Unsere Praxis
Ästhetische Dermatologie
Hauttumore
Venenleiden
Phototherapie
Lasertherapie
Immundermatosen
Blasenbildende Autoimmun- Krankheiten
Kollagenosen
Allergien
Haarausfall
Öffnungszeiten
Kontakt
Impressum
Sitemap
Kollagenosen

Definition

Unter dem historisch gewachsenen Begriff "Kollagenosen" werden Krankheiten zusammengefasst, die durch chronische entzündliche Veränderungen an den Gefäßen und dem gefäßführenden Bindegewebe der Haut, des Stützgewebes und verschiedener Organe gekennzeichnet sind. Kollagenosen weisen in unterschiedlichem Maße ausgeprägte Autoimmunphänomene auf, die das gesamte Immunsystem betreffen.

Welche Krankheiten gehören zu den Kollagenosen:

  • Lupus erythematodes(LE)
  • Sklerodermie
  • Dermatomyositis
  • das Überlappungsyndrom Mixed Connective Tissue Disease (MCTD)

Hautveränderungen können die einzigen Manifestationen dieser Erkrankungen sein, als Frühsymptom haben sie eine wichtige diagnostische Leitfunktion.

Häufigkeit

Die Kollagenosen mit Hautbeteiligung sind wesentlich häufiger als blasenbildende Autoimmunerkrankungen und können in allen Lebensaltern auftreten.

Ursache

Die Ursache dieser chronisch-entzündlichen Haut- und Systemerkrankungen ist unbekannt. Verschiedene Kofaktoren werden als Mitverursacher diskutiert.

Diagnose

Die Diagnose wird gestellt durch:

  • das klinische Bild (Aussehen der Hautveränderungen, Beschwerden)
  • die Histologie (Feingewebe-Untersuchung)
  • Immunhistologie
  • Immunserologie

 
Diagnose und Behandlung Lupus erythermatodes
Lupus erythe-
matodes
Sklerodermie
Dermato-
myositis
Mixed Connective Tissue Disease
Zum Anfang der Seite
Der Rahmen dieser Darstellung kann ein ausführliches Informationsgespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl nicht ersetzen und dient ausschließlich dazu, einen groben Überblick über die angesprochene Problematik zu verschaffen.