Privatdozentin Dr. med. Eveline Blitstein-Willinger
Schloßstr. 8812163 Berlin Tel. (030) 531 44 11 50
Unsere Praxis
Ästhetische Dermatologie
Hauttumore
Venenleiden
Phototherapie
Lasertherapie
Immundermatosen
Blasenbildende Autoimmun- Krankheiten
Kollagenosen
Allergien
Haarausfall
Öffnungszeiten
Kontakt
Impressum
Sitemap
Immundermatosen

Allgemeines

Einfach ausgedrückt, erwartet man gemeinhin, dass unser Immunsystem derart auf alle für unseren eigenen Körper "fremden" Eiweiße (z. B. Bakterien, Viren, Pilze und Allergene) reagiert, dass es alle Fremdsubstanzen bekämpft, ohne sich selbst dabei "anzugreifen". Lange Jahre hat man geglaubt, dass die Toleranz der eigenen Eiweißstrukturen (sog. Selbst-Antigene), die für unsere eigenen Zellen charakteristisch sind, für die Erhaltung der immunologischen Gesundheit - eines komplexen Gleichgewichtszustandes - unabdingbar ist. Man hat also geglaubt, dass Autoimmunerkrankungen nur dann auftreten, wenn diese natürliche Unreaktivität zu den Selbst-Antigenen fehlt.

Man hatte gedacht, dass Reaktionen zu Selbst-Antigenen bei Gesunden nicht existieren, es ist aber inzwischen bewiesen, dass Autoimmunreaktionen weder abnorm noch "zerstörend" sind. Mehr als dass: die Fähigkeit, auf fremde Antigene zu reagieren, ist direkt gekoppelt an die Fähigkeit dieser Selbst-Erkennung.

Autoimmunkrankheiten der Haut

Die Autoimmunkrankheiten der Haut können in zwei Gruppen unterteilt werden:

  • Blasenbildende (bullöse) Dermatosen und
  • Kollagenosen.

Die einzelnen Krankheiten innerhalb beider Gruppen sind geprägt durch große klinische Variabilität und Überlappungsformen, deren Erkennung vor allem durch immunologische Untersuchungsmethoden möglich ist.

 
  Blasenbildende Autoimmunkrankheiten
Aufbau der Haut
Allergien
Kollagenosen
Venenleiden
Zum Anfang der Seite
Der Rahmen dieser Darstellung kann ein ausführliches Informationsgespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl nicht ersetzen und dient ausschließlich dazu, einen groben Überblick über die angesprochene Problematik zu verschaffen.