Privatdozentin Dr. med. Eveline Blitstein-Willinger
Schloßstr. 8812163 Berlin Tel. (030) 531 44 11 50
Unsere Praxis
Ästhetische Dermatologie
Hauttumore
Was ist Krebs?
Basalzell-
karzinom
Stachelzell-
karzinom
Der schwarze Hautkrebs
Muttermale und Leberflecken
Blutgefäß-
geschwulste
Venenleiden
Phototherapie
Lasertherapie
Immundermatosen
Allergien
Haarausfall
Öffnungszeiten
Kontakt
Impressum
Sitemap
Der schwarze Hautkrebs (Malignes Melanom)

Früh erkannt, ist der "schwarze Hautkrebs" heilbar. Im fortgeschrittenen Stadium sind die therapeutischen Möglichkeiten jedoch begrenzt, so dass die Erkrankung einen lebensbedrohlichen Verlauf nehmen kann. Das maligne Melanom ist für den Großteil der Hautkrebs-Todesfälle verantwortlich. Es nimmt weltweit zu und betrifft leider auch jüngere Patienten.

Das maligne Melanom ist ein bösartiger Tumor der pigmentbildenden Zellen (Melanozyten). Es nimmt bei Hellhäutigen weltweit besorgniserregend zu. Während im Jahre 1935 das Risiko 1:1500 war, ist im Jahre 2000 das Risiko auf 1:75 gestiegen.

Die genaue Ursache für die Entstehung der Melanome ist nicht bekannt. 2/3 der Melanome entstehen aus gesunder Haut, 1/3 aus vorbestehenden Muttermalen.

Folgende Risikofaktoren werden als begünstigend bekannt:

  • Exzessive Lichtexposition bis zum 20. Lebensjahr mit Sonnenbränden,
  • positive Familiengeschichte,
  • Anzahl der melanozytären Muttermalen (mehr als 50),
  • Hautlichttyp I und II.

Das maligne Melanom ist bei frühzeitiger Erkennung und Entfernung heilbar. Deswegen ist es ratsam, einmal jährlich eine Hautkrebsvorsorge bei einem Hautarzt durchführen zu lassen.

 
Stachelzellkarzinom Diagnose und Therapie
Diagnose und Therapie des schwarzen Hautkrebses
Basallzellkarzinom
Andere Hauttumore
Muttermale/
Leberflecken
Zum Anfang der Seite
Der Rahmen dieser Darstellung kann ein ausführliches Informationsgespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl nicht ersetzen und dient ausschließlich dazu, einen groben Überblick über die angesprochene Problematik zu verschaffen.