Privatdozentin Dr. med. Eveline Blitstein-Willinger
Schloßstr. 8812163 Berlin Tel. (030) 531 44 11 50
Unsere Praxis
Ästhetische Dermatologie
Was sind Falten?
Botulinumtoxin
Peeling
Alterswarzen
Stielwarzen
Blutschwämme
Aufbau der Haut
Hauttumore
Venenleiden
Phototherapie
Lasertherapie
Immundermatosen
Allergien
Haarausfall
Öffnungszeiten
Kontakt
Impressum
Sitemap
Botulinumtoxin - Behandlung und Nebenwirkungen

Behandlung mit Botulinumtoxin

Nach der Hautdesinfektion erfolgt die Markierung der Injektionspunkte. Die Behandlung findet im Sitzen oder Liegen mit erhöhtem Kopf statt. Die Lösung mit dem Botulinumtoxin wird mit einer sehr feinen Nadel direkt in den Muskel (bzw. dessen Umgebung) gespritzt, der die Faltenbildung verursacht. Durch die Verwendung sehr feiner Injektionsnadeln ist ein Schmerz meist kaum zu spüren. Um ein nachträgliches Anschwellen der behandelten Areale zu vermeiden, hat sich die Kühlung durch Kompressen bewährt.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen sind kleine Hämatome (Blutergüsse) nach der Injektion. Auch eine Ptosis (Runterhängen des Augenlides) wird bei der Behandlung von Falten der Stirn und Periorbitalregion (Krähenfüße) sehr selten - in ca. 1% der Fälle - beschrieben.

Alle diese Veränderungen sind jedoch reversibel und bilden sich spätestens innerhalb von 1-3 Monaten zurück.

 
Was sind Botulintoxine? Übermäßiges Schwitzen
Aufbau der Haut
Was sind Falten?
Botulinumtoxin
Übermäßiges Schwitzen
Zum Anfang der Seite
Der Rahmen dieser Darstellung kann ein ausführliches Informationsgespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl nicht ersetzen und dient ausschließlich dazu, einen groben Überblick über die angesprochene Problematik zu verschaffen.